- Werbung -

 

Wir leben in einer Welt, in der gesunde und bewusste Ernährung eine große Rolle spielt. Die Vielfalt der wirkungsvollen Zutaten und Lebensmittel erweitern sich täglich und immer mehr neue Trends kommen ans Licht.

Von Chia Samen Pudding, Goji Beeren Müsli bis hin zu Quinoa Bowl und Spirulina Shakes – Superfood soweit das Auge reicht. Aber ist auch jeder Trend wirklich gesund so wie man es hört und lesen kann? Die meisten definitiv ja und das ist auf jeden Fall ein Grund mehr, sich bewusst zu ernähren.

Aber nicht nur junge Leute haben den gesunden Nerv getroffen, auch ältere Menschen achten immer mehr auf das, was sie zu sich nehmen. Schon morgens beim Frühstück muss man ja nur den Fernseher anmachen und schon hört man Superfood, Shakes und Smoothies.

Smoothie selber machen

Zum Thema Smoothies gibt es einiges zu erzählen und eigentlich nur gutes. Aber was sind eigentlich Smoothies? Im Endeffekt kann man sagen, Smoothies sind gesunde Vitamin-Bomben, die man in einem Glas zusammen bekommt.

Eine herrliche Vielfalt an wunderbaren Nährstoffen und Eigenschaften. Smoothies haben eine einzigartige Wirkung, die man sich nicht entgehen lassen darf. Und das schöne ist, Smoothie kann man zur jeder Zeit genießen und mixen.

Aber auch die Zubereitung entpuppt sich als ziemlich einfach. Zum einen braucht man nur einen Smoothie Mixer und zum anderen kann man nach Lust und Laune, die Zutaten, zusammen stellen.

Hier sind keine Grenzen gesetzt und man darf hier herum experimentieren, so wie man es möchte. Sicherlich ist dies einer der Gründe wieso die raffinierten Smoothies so begehrt und berühmt geworden sind.

Für jeden Geschmack der passende Smoothie

Um sich einen Smoothie zu mixen, muss man nicht viel Wissen mitbringen. Hier steht die Kreativität im Vordergrund und man kann eigentlich sofort loslegen. Damit man auch seinen potenziellen Lieblings-Smoothie findet, sollte man allerdings sich die Zeit nehmen, um ein wenig auszuprobieren.

Für Anfänger ist dies besonders aufregend, da man ziemlich gespannt ist, welcher Smoothie, wie schmeckt. Welche Gemüse- und Obstsorten ist jedem selbst überlassen, da es weder Regeln noch eine Richtlinie gibt.

„Doing by yourself“ ist die Devise und das macht unglaublichen Spaß.

Von Bananen, Erdbeeren und Ananas bis hin zum Babyspinat, Avocado und Johannisbeeren – Probieren, kreieren und genießen!

Die sogenannten „Green Smoothies“ sind stark verbreitet und sehr beliebt. Dies liegt daran, dass sie als besonders gesund eingestuft werden. Man sagt ja nicht umsonst „Umso grüner desto gesünder“. Und dieser Spruch ist auch zu 100 Prozent wahr.

Ein Green Smoothie besitzt viele gesundheitsfördernden Eigenschaften, die dem Körper gut tun und vital halten. Zudem machen sie den Körper stark und helfen bei jeglichen Beschwerden. Green Smoothies sind also wahre Wunder-Smoothies, die ihren guten Ruf nicht umsonst bekommen haben.

Was kommt denn in so ein Green Smoothie

Für Anfänger stellt sich hier aber wieder die Frage – Welche Zutaten sind für einen Green Smoothie wichtig? Und auch hier gilt das gleiche Prinzip – Tob dich aus und habe Spaß. Die bekanntesten und beliebtesten Zutaten, für einen Green Smoothie, sind folgende Lebensmittel:

Depositphotos_91418532_die-welt-der-smoothie-green-smoothie-gemüse-smoothie

  • Avocado
  • Babyspinat
  • Wirsing-Blätter
  • Rucola
  • Matcha Pulver
  • Eisbergsalat
  • Brennessell
  • Feldsalat
  • Mangold
  • Löwenzahn

Diese Zutaten und noch viel mehr sind für Green Smoothie wunderbar geeignet. Natürlich kann man noch andere Lebensmittel dazu geben, da hier mal wieder keine Grenzen gesetzt sind.

Neulinge sollten allerdings ein wenig Obst mit hinein geben, damit sie sich langsam an den Geschmack des Green Smoothies gewöhnen. Da Wirsing, Rucola und auch Mangold eine sehr markante Note besitzen, ist dies für Anfänger doch recht gewöhnungsbedürftig. Somit wäre eine Banane oder eine Birne eine herrliche Alternative, die wunderbar dazu passen.

Smoothies für einen guten Tag in den Start

Keine Lust auf ein langweiliges Frühstück mit Brot und Marmelade? Auch hier ist der beliebte Smoothie eine schöne Alternative. Es gibt die sogenannten „Frühstücks-Smoothies“, die den Tag herrlich versüßen.

Sie geben Kraft, sind hervorragende Energielieferanten und man kann sie in Minuten zubereiten. Von Haferflocken, Rosinen und Nüsse bis hin zu Bananen, Beeren, Milch und Honig – Hier kann man sich ebenfalls austoben.

Haferflocken sind für einen Frühstücks-Smoothie super geeignet. Auch Bananen sind immer gerne gesehen, da sie jede Menge Energie liefern. Dazu sind Beeren immer klasse und damit man noch etwas Süße bekommt, wäre Honig oder Agavendicksaft sehr empfehlenswert.

Wer keine Lust auf normale Kuhmilch hat, kann auch hier zur Alternative greifen. Wie wäre es mit Mandelmilch, Sojamilch oder Kokosmilch? Fantastisch.

Ingwer, Kokos & Co.

Möchte man seinen Smoothie ein wenig aufpeppen, dann wäre Ingwer eine schöne Sache. Ingwer gehört zu den gesündesten Lebensmitteln weltweit und dies nicht ohne Grund.

Zum einen wird Ingwer gern als natürliches Schmerzmittel verwendet und zum anderen wirkt Ingwer wohltuend, antibakteriell und entzündungshemmend. Somit ist Ingwer einfach genial und man kann es in jeden Smoothie dazu geben.

Auch in Sachen Erkältung darf man ruhig zum Ingwer greifen. Das gesunde Gewächs hilft bei Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, Müdigkeit und Schüttelfrost. Hier hat man ein wahres Naturtalent, das man nicht verpassen darf.

Des Weiteren ist Kokos ebenfalls sehr beliebt und das nicht nur in Smoothies. Wie die Avocado, ist die Kokosnuss zum absoluten Trend-Food geworden und die Eigenschaften sind unglaublich.

Kokosöl, das man mittlerweile überall erhalten kann, wirkt bei jeglichen Beschwerden und kann in den Alltag wunderbar integriert werden. Egal ob als Haarkur, bei Zahnfleischentzündungen oder bei trockener Haut – Kokosöl ist das Wunder, das alle so sehr lieben.

In Smoothies ist Kokosöl und Kokoscreme einfach herrlich und dadurch bekommt der Smoothies noch einen raffinierten Hauch von Exotik.

Smoothie Bowl – Der Trend des Jahres

Da Smoothie so unglaublich im Trend sind, haben sich Food-Blogger und Smoothie-Fans Gedanken gemacht und es entstand die hübsche Smoothie Bowl. Die Smoothie Bowl ist lediglich ein Smoothie, der in einer Dessert- oder Frühstücksschüssel serviert wird.

Das Besondere daran ist aber, dass sie anschließend noch schön dekoriert wird. Am Ende sieht das ganze wie ein Kunstwerk aus und das macht die Sache noch sympathischer.

Hier kann man nehmen was man möchte. Von Bananen- und Erdbeerscheiben, Chia Samen und zerhackten Nüsse bis hin zu Heidelbeeren, Couscous und Honig. Wie die Smoothie Bowl am Ende aussehen wird, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Wichtig ist nur, dass man die Zutaten verwendet, die man gern mag. Somit steht dem Genuss von Smoothies nichts mehr im Wege.

Die Welt der Smoothie
Bewerte diesen Artikel