- Werbung -

 

Chapeau, du hast dein erstes Lauftraining absolviert und kannst mächtig stolz auf dich sein. Egal wie weit oder wie lange du gelaufen bist, du bist weitergekommen und länger gelaufen als jeder der auf dem Sofa liegen geblieben ist. Du hast deinen ersten Etappensieg errungen. Merkst du dieses Gefühl von Stolz? Klasse! Da bekommt man Lust auf mehr, oder? Jedenfalls ging es mir damals so und ich wäre am liebsten gleich am nächsten Tag wieder losgelaufen. Bevor du nun wieder zum nächsten Lauftraining antrittst genehmige dir eine Regenerationszeit.Depositphotos_24537201_original--regenerationszeit-regeneration-regenerieren-muskelkater-gelenkschmerzen

Wie viel Regenerationszeit benötigen meine Muskeln?

Gönne zumindest deinen durch das Lauftraining beanspruchten Regionen mindestens einen, lieber zwei Tage Regenerationszeit.

Selbst wenn es sich im ersten Moment vielleicht nicht so anfühlt, aber für deine Muskeln, Sehnen und Bänder war es ein hartes, ungewohntes Stück Arbeit. Glaube mir, der Muskelkater am nächsten Tag wird es dir beweisen.

Depositphotos_7588139_original--regenerationszeit-regeneration-regenerieren-muskelkater-gelenkschmerzenGib deinem Körper diese Regenerationszeit um sich ordentlich von den Strapazen zu regenerieren, denn zusätzlich dient es auch dem Muskelwachstum.

Nur in der Regenerationsphase können deine Muskeln zusätzliche Power, also eine noch bessere Leistung als zuvor, für die nächste Trainingseinheit bereitstellen.

Was bedeutet, dass ein wiederholtes Training der gleichen Muskelgruppen einem idealen Muskelwachstum sogar im Wege steht.

 

Wie schon im 3. Teil der Serie „Laufen für Anfänger – Das Lauftraining kann beginnen“ hatte ich dir geraten es langsam und ruhig angehen zu lassen. So ist es dann auch mit den Regenerationszeiten, breche jetzt nichts übers Knie.

Bis sich dein Körper an dein Lauftraining gewöhnt hat, vergehen Wochen und Monate.

Wie lange benötigen Muskel, Sehnen und Bänder zur Eingewöhnung?

Deine Muskeln sind nach ein paar Wochen die Ersten, die von deinem regelmäßigen Training profitieren, was du auch schnell bei deinem Lauftraining bemerken wirst. Natürlich nur wenn du deinen Muskeln genug Zeit zum Regenerieren gegeben hast.

Depositphotos_22675175_original--regenerationszeit-regeneration-regenerieren-muskelkater-gelenkschmerzenLass dich davon aber nicht täuschen und schraube deine Trainingsintensität, trotz der vermeidlich guten Entwicklung, nicht nach oben.

Denn während sich deine Muskeln auf die Belastung eingestellt haben sind deine Sehnen und Bänder noch längst nicht so weit.

Bis Sehnen und Bänder sich an deinen Lebenswandel gewöhnt haben werden noch weitere Monate vergehen.

Höre auf deinen Körper

Sie hängen Aufgrund der schlechteren Durchblutung den Muskeln weit hinterher. Dies stellt in erster Linie kein Problem dar, solange du dich nicht von der guten Leistungssteigerung deiner Muskeln täuschen lässt.

Diesen Rat solltest du dir auch wirklich zu Herzen nehmen, weil deine Sehnen und Bänder es sonst schmerzlich zum Ausdruck bringen.

Gelenkschmerzen sind ebenfalls meist ein treuer Begleiter bei Missachtung.

Ein Ignorieren dieser Zeichen und womöglich noch Trainingseinheiten mit z.B. Gelenkschmerzen on Top zu setzen wäre jetzt fehl am Platze.

Wenn Schmerzen auftauchen setze lieber einmal mehr aus, ansonsten drohen immer längere Regenerationszeiten und die Gefahr von chronischen Erkrankungen steigt, während parallel die Motivationskurve fällt. Ich kann es auch nur immer Wiederholen:

„Höre auf deinen Körper!“

Schütze dich vor einem Ungleichgewicht

Du kannst dem aber schon von vornherein entgegenwirken. Wie ich eingangs schon schrieb solltest du einfach ein bis zwei Tage zwischen den Trainingseinheiten pausieren. 3 Tage in der Woche laufen ist für einen Anfänger vollkommen ausreichend.

Nutze doch zum Beispiel die Regenerationszeit um muskuläre Dysbalancen vorzubeugen. Versuche auch eine gewisse Regelmäßigkeit in dein Lauftraining zu bringen, damit das Lauftraining leichter zum Tagesablauf gehört und nicht zu einem notwendigen Übel verkommt.

#doitlikewelli

Laufen für Anfänger Teil 4 – Die Regenerationszeit
5 von 5 Sternen (100%)
Es wurde Zeit endlich was für meine Gesundheit zu tun. Bei der Suche nach sportlicher Betätigung bin ich zum Laufen gekommen. Mittlerweile ist es für mich nicht mehr einfach nur Sport, für mich ist es Sprit für die Seele. Mit meinen Artikeln möchte ich jeden Menschen motivieren den Hintern von der Couch zu bekommen und sich zu bewegen. #doitlikewelli